DigiFors Forensik Akademie – Termine 2017

Die neuen Termine für das erste Halbjahr 2017 stehen fest!

Hier finden Sie die Übersicht unserer aktuellen Trainings-Angebote. Als Frühbucher profitieren Sie bei einer Anmeldung bis 4 Wochen vor Beginn des jeweiligen Trainings von unserem 10%-Rabatt. Alle Trainings sind auch als Inhouse-Training bei Ihnen durchführbar, auf Wunsch passgenau und maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Mit dem „Intensivtraining Mobile Forensik“ haben wir unser Trainings-Programm bereits erweitert. Demnächst wird es in unserer DigiFors Forensik Akademie darüber hinaus weitere Trainings u.a. zu den Themen „Netzwerkforensik“ und „Ermittlungen im Darknet“ geben.

Wenn Sie Fragen zu unseren Trainings haben, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Weiter lesen...

DigiFors Forensic Store

Ab sofort finden Sie in unserem DigiFors Forensic Store viele interessante Produkte. Schauen Sie doch einfach mal hinein!

Neben hilfreichen Software-Tools von Firmen wie Oxygen Forensics, Elcomsoft u. a. gibt es in unserem DigiFors Shop auch sehr interessante Forensik-Hardware wie z. B. Faraday Bags, Faraday Tents und USB-Sticks zu entdecken.

Besonders hervorzuheben sind zudem Forensik-Komplettlösungen wie z. B. das Oxygen Forensic® Kit, das Eclipse Webcam Kit und das Eclipse 3 Pro Kit.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, rufen Sie uns an oder mailen Sie uns.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Weiter lesen...

13. Cyber-Sicherheits-Tag in Leipzig

Lange hatten wir dem Termin entgegen gefiebert, am Dienstag war es endlich soweit und der 13. Cyber-Sicherheits-Tag fand bei uns in Leipzig in den Räumlichkeiten der IHK zu Leipzig statt. Gleich an dieser Stelle ein großes DANKE an die IHK zu Leipzig für die sensationelle Organisation und Unterstützung. Ohne die IHK wäre eine erfolgreiche Durchführung der Veranstaltung nicht möglich. Selbiges gilt für die Mitarbeiter der Allianz für Cybersicherheit, DANKE!

Das spannende Thema der Veranstaltung: Web Application Security. Über 100 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich in Fachvorträgen und Workshops zu informieren. Hochkarätige Referenten lieferten genug Input für interessante Erkenntnisse und spannende Diskussionen unter den Teilnehmern. Dr. Hoffmann, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Leipzig, eröffnete die Veranstaltung und betonte, wie wichtig Informationstechnologie, insbesondere der sichere Umgang mit Informationstechnologie und Daten sei. Auch die IHK zu Leipzig wird dieses wichtige Thema weiter unterstützen. In seiner Keynote appellierte Dr. Dirk Häger vom BSI an die Teilnehmer, die Security-Basics nicht zu vergessen: Patcht eure Systeme und Komponenten! Ein sehr kurzweiliger Tag endete gegen 16:30 Uhr. Wir hoffen auf eine Wiederholung hier bei uns in Leipzig!

Der nächste Cyber-Sicherheits-Tag findet am 01. September in Bayreuth zum Thema Cyber-Versicherungen statt.

Weiter lesen...

Allianz für Cyber-Sicherheit: 13. Cyber-Sicherheits-Tag – Registrierung gestartet

Zum Thema „Web-Application-Security“ findet am 14. Juni 2016 der nächste Cyber-Sicherheits-Tag in Leipzig statt. Der 13. Cyber-Sicherheits-Tag wird in Kooperation mit der IHK Leipzig und der DigiFors GmbH organisiert.

Die Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ab sofort unter:
https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/Teilnehmertag

Weiter lesen...

Allianz für Cyber-Sicherheit: 13. Cyber-Sicherheits-Tag – Call for Presentations

Der 13. Cyber-Sicherheits-Tag findet am 14.06.2016 bei uns in Leipzig statt. Gemeinsam mit der IHK zu Leipzig und der Allianz für Cyber-Sicherheit richten wir diesen Tag in den Räumlichkeiten der IHK aus.

Gestern Abend wurde nun der Call for Presentations (CfP) gestartet. Das spannende Thema der Veranstaltung ist „Web Application Security“.

Alle Teilnehmer der Allianz für Cyber-Sicherheit sowie externe Interessenten haben wie gewohnt die Möglichkeit, sich durch die Einreichung von Vorschlägen zu praxisorientierten Vorträgen und Workshops aktiv an der Programmgestaltung zu beteiligen. Die Vorschläge sollen sich am Thema des Tages und der erwarteten Zielgruppe – mittelgroße Unternehmen und Behörden – orientieren.

Weitere Informationen zum Cfp finden Sie hier: Call for Presentations

Weiter lesen...

Locky-Ransomware verbreitet sich weiterhin rasend schnell in Deutschland

Der Windows-Trojaner „Locky“ wütet nach wie vor in Deutschland. Der Sicherheitsexperte Kevin Beaumont zählte derzeit 5300 Neuinfektionen mit „Locky“ durch gefälschte E-Mails pro Stunde. Eigentlich ist an der Malware wenig Besonderes. Auf infizierten Rechnern werden verschiedene Datei-Formate verschlüsselt, bei denen anzunehmen ist, dass es sich um eigene Daten der Nutzer handelt und die einen entsprechenden Wert für die Anwender haben. Dabei geht es um Office-Dokumente, Bilder und Multimedia-Dateien. Anschließend versuchen die Täter das Opfer zu erpressen und versprechen die Entschlüsselung der Dateien nach Zahlung eines Lösegeldes von 300 Euro. Aktuell gibt es noch kein wirkliches Gegenmittel, die Antivirenhersteller arbeiten mit Hochdruck an Patches gegen „Locky“. Bis dahin schützen Sie sich mit folgenden Maßnahmen:

  • Legen Sie regelmäßig Backups Ihrer wichtigen Dateien an.
  • Halten Sie Ihre System, Betriebssystem, Office, Browser usw. auf dem aktuellen Stand.
  • Nutzen sie einen Virenscanner mit aktuellen Signaturen.
  • Konfigurieren Sie Microsoft Office so, dass Makro-Code gar nicht oder erst nach einer Rückfrage ausgeführt wird.
  • Lassen Sie Makro-Code nur bei Dokumenten aus vertrauenswürdigen Quellen zu.
  • Öffnen Sie keine Dateianhänge von Mails, deren Absender sie nicht kennen.
  • Öffnen Sie keine Mails mit Rechnungen, die Sie nicht zuordnen können.
  • Starten Sie keine ausführbaren Dateien, an deren Vertrauenswürdigkeit Sie zweifeln.
Weiter lesen...

Februar-Patchday schließt diverse Sicherheitslücken

Microsoft hat im Februar-Patchday 13 Security Bulletins veröffentlicht, von denen sechs als „Kritisch“ und die anderen als „Hoch“ eingestuft werden. Die Update-Pakete betreffen die Windows-Versionen ab Windows-Vista bis Windows 10, den Internet-Explorer 9 bis 11, dem Webrowser Edge und Office 2007 bis 2016 und Office für Mac 2011 und 2016. Die kritischen Sicherheitslücken machten es Angreifern unter anderem möglich, Schadcode aus der Ferne auf dem Computer des Opfers auszuführen. Wir raten allen Nutzern von Windows, die Updates umgehend über die automatischen Update-Routinen einzuspielen. Quelle: https://www.buerger-cert.de

Am Februar-Patchday schließt Adobe insgesamt 32 Sicherheitslücken im Flash Player und Photoshop. Die beseitigte kritische Sicherheitslücke machte es Angreifern unter anderem möglich, Schadcode aus der Ferne auf dem Computer des Opfers auszuführen. Die aktuelle Version von Flash lautet für Windows und Mac OS 20.0.0.306. Nutzer welche den erweiterten Support für den Flash Player erworben haben, erhalten ein Update auf Version 18.0.0.329. Linux-Nutzer sollten die Version 11.2.202.569 installieren. Für Photoshop steht ebenso ein Update zum Download bereit: Die aktuelle Version lautet hier 16.1.2 oder 15.2.4. Wir empfehlen allen Nutzern, die Updates umgehend einzuspielen. Quelle: http://www.heise.de/security

Weiter lesen...