2. Mitteldeutscher IT-Forensik-Tag

Zum Thema „IT-Sicherheitsvorfälle durch Schadsoftware erkennen und aufklären“ findet am 06. Dezember 2017 unser 2. Mitteldeutscher IT-Forensik-Tag in Leipzig statt.

Während eines Sicherheitsvorfalls wird häufig unerwünschte Software auf unternehmenseigenen Rechnern platziert. Schadsoftware stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, da sie oft nach dem eigentlichen Angriff auf den Rechnern verbleibt und auch noch Monate oder Jahre später als Hintertür für weitere Angriffe dienen kann.
Für die Aufklärung eines Cyberangriffs ist es daher zentral, die eingesetzte Software zu analysieren. Hat man es mit einem Kriminellen zu tun, der wichtige Unternehmensdaten verschlüsseln und nur gegen ein Lösegeld freigeben möchte? Liegt ein gezielter Sabotage-Angriff der Konkurrenz vor? Oder soll der mit hoher Bandbreite an das Internet angebundene Unternehmensrechner zum ferngesteuerten „Zombie“ werden, um als Basis für Angriffe auf weitere Ziele zu dienen?

Im Rahmen des 2. Mitteldeutschen IT-Forensik-Tages wird in spannenden Vorträgen demonstriert, wie man Cyberangriffe und dabei genutzte Schadsoftware (z. B. Erpressungstrojaner, Viren, Spyware) erkennt und analysiert und dadurch Sicherheitsvorfälle vollständig und gerichtsfest aufklärt.

Der 2. Mitteldeutsche IT-Forensik-Tag wird gemeinsam mit der IHK zu Leipzig durchgeführt. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an interessierte Personen, Führungskräfte und Entscheider, IT-Sicherheitsbeauftragte, IT-Manager, IT-Revisoren, Administratoren und alle weiteren Personen, die Einblicke in das Thema erhalten möchten.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ab sofort unter:

https://www.leipzig.ihk.de/ihre-ihk/veranstaltungen/details/artikel/it-sicherheitsvorfaelle-durch-schadsoftware-erkennen-und-aufklaeren/

Agenda zum 2. Mitteldeutschen IT-Forensik-Tag:

Mittwoch, 06. Dezember 2017

IHK zu Leipzig, Raum 605, Goerdelerring 5, 04109 Leipzig

14.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

14.10 Uhr „Digitale Beweissicherung“

Nico Müller – CEO, DigiFors GmbH
„Crime as a Service“: Schadprogramme „von der Stange“ sind voll- oder teilautomatisiert, benötigen auf Seiten des Angreifers keine besonderen Fachkenntnisse und werden daher bei einem Großteil der Cyberangriffe verwendet. Anhand von Szenarien aus der Praxis wird demonstriert, wie man gewöhnliche und außergewöhnliche Cyberangriffe erkennt und rasch und beweissicher aufklärt.

14.50 Uhr „Malware-Analyse mit Cuckoo“

Marian Kogler – Forensic Analyst, DigiFors GmbH
Möchte man wissen, welche Eigenschaften die bei einem Cyberangriff eingesetzte Schadsoftware hat, führt kein Weg an einer Malware-Analyse vorbei. Das freie Werkzeug Cuckoo nutzt dafür einen dynamischen Ansatz: Die Schadsoftware wird in einer virtuellen Maschine ausgeführt und dabei beobachtet. Der erstellte Bericht ermöglicht eine Übersicht über die Fähigkeiten der analysierten Malware. Im Vortrag wird eine solche Analyse an einem echten Schadprogramm demonstriert.

15.30 Uhr Pause

16.00 Uhr „Digital Field Triage“

Garrit Nickel – Masterstudent, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Aus den stetig wachsenden Datenmengen resultieren immer längere Bearbeitungszeiten. Des Weiteren bedarf es einer Möglichkeit für eine Beweismittelerhebung in Echtzeit, um digitale Beweise frühestmöglich in den Ermittlungsprozess einzubeziehen. Die Lösung dieser Herausforderungen ist für die Digitale Forensik überlebensnotwendig. Hierzu steht der Ansatz der Digital Field Triage unter Veranschaulichung einer Tathergangsrekonstruktion aus dem Bereich Darknet zur Diskussion.

16.30 Uhr „Wenn Legobausteine zu Angreifern im Internet werden“

Kerstin Ehret – Consultant, alpha 2000 GmbH
Der Vortrag gibt einen Überblick über die Vernetzung der Dinge im Internet: wie Kriminelle mit fremden Kühlschränken, Leuchtmitteln etc. Geld verdienen und andere Beispiele von kaum bemerkten Sicherheitsvorfällen.

17.00 Uhr Pause

17.30 Uhr „Forensische Ermittlung im Bittorrent-Netzwerk“

Dr. Jens Pittler – Head of Technology, Digital Forensics GmbH
Der Vortrag gibt einen Einblick in die Netzwerkforensik und forensische Ermittlungen im Bittorrent-Netzwerk.

18.00 Uhr „E-Learning-Plattform Increase Your Skills“

Hannes Hartung – IT-Sicherheitsspezialist, DigiFors GmbH, CEO Increase Your Skills UG
Viele technische Lösungen zum Schutz vor IT-Angriffen sind in jeglichen Branchen und Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Increase Your Skills greift am schwächsten Glied der Sicherheitskette an: dem Menschen. Mit innovativen Online-Kursen sensibilisieren wir Mitarbeiter jeder Unternehmensgröße für das Thema IT-Sicherheit. Dabei stehen vor allem Interaktivität, Kostenersparnis, Zeit- und Ortsunabhängigkeit sowie standardisierte Qualität im Vordergrund.

18.15 Uhr Expertenrunde – Raum für Fragen und Antworten

18.30 Uhr Verabschiedung und Ende der Veranstaltung

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Von Katrin

Katrin ist für alle Aufgaben zuständig, die ein effizientes Büromanagement erfordern. Sie organisiert Veranstaltungen und kümmert sich um Marketing und Social Media.

Kommentar schreiben

*

*